Karl Valentin

Karl Valentin: Der Stolz der Au

Karl Valentin und Liesl Karlstadt

Karl Valentin und Liesl Karlstadt

Gemälde an der Muffathalle - unbekannter Künstler

Er ist wohl der berühmteste "Auer":

Als eigentlich Valentin Ludwig Fey wird Karl Valentin am 4. Juni 1882 als Sohn des Tapezierermeisters und Speditionsunternehmers Johann Valentin Fey und seiner Ehefrau Maria Johanna Schatte in der Entenbachstraße 63, der heutigen Zeppelinstraße 41, geboren.

Karl Valentin - Der Umzug:

"Wir wohnen halt jetzt sechs Jahr in der Vorstadt in der Quellengasse, neben der alten Papierfabrik am Mühlbach. Hausnummer ham ma koane, aber es ist leicht zum finden - wenns und bsuchen wolln brauchns nur in die Quellenstraß gehn - wo de Kunstmaler allweil umananderhocka - und speziell das Häusl, wo de allweil abmaln - in dem wohna mir. Mir ham ja nie über unser trautes Heim geklagt, aber - wie uns vor drei Jahr das letzte Hochwasser ausn Zimmer an Fuaßbodn rausgschwoabt hat, von da ab war ein weiteres Ausharren unmöglich."

Aus "Das große Karl Valentin Buch", herausgegeben von Michael Schulte, R. Piper & Co. Verlag, München, 1973, ISBN 3-492-02018-6

Seit März 2006 gibt es "endlich" die offizielle Seite zu Karl Valentin - immer einen Besuch wert:
www.karl-valentin.de

Informationen zum Valentinmusäum:
www.valentin-musaeum.de

In eigener Sache: Wir sind laufend bemüht, die Seiten auf den aktuellen Stand zu halten. Aus zeitlichen Gründen gelingt uns das immer nicht. Wenn sie wissen wollen, was gerade aktualisiert oder ergänzt wurde, schauen sie einfach unter Aktuelles nach.